Rattenschutz Toiletten

Um allzu dreiste Nager auf Futtersuche abzuwehren, kann ein Rattenschutz für Toiletten sehr sinnvoll sein. Vor allem in größeren Städten kann es immer wieder vorkommen, dass Ratten aus der öffentlichen Kanalisation in Abwasserleitungen eindringen und tatsächlich auch höhere Stockwerke erreichen. Aus der Toilettenschüssel, insbesondere wenn diese offen steht, gelangt der ungebetene Gast dann in die Wohnung.

Wie funktioniert ein Rattenschutz in Toiletten?

Der Rattenschutz für Toiletten wird unterhalb der Toilette im Abwasserrohr angebracht. Diese Arbeit sollte von einem Fachmann in Bottrop durchgeführt werden, damit die Schutzvorrichtung optimal sitzt und es nicht zu undichten Stellen kommt. Wichtigster Teil der Schutzvorrichtung ist eine mechanische Klappe, die sich nur in eine Richtung unter dem Druck der betätigten Wasserspülung öffnet und Fäkalien in die Kanalisation weitergeleitet. Von der anderen Seite stellt sie jedoch ein unüberwindliches Hindernis für Ratten dar, die es durch die Abwasserleitungen bis zur Toilette geschafft haben. Besonders sinnvoll ist ein Rattenschutz für Toiletten aus Edelstahl, der auf gar keinen Fall zernagt werden kann.

Warum sollte ich einen Rattenschutz in Toiletten installieren?

Abgesehen davon, dass ungebetene Gäste in der eigenen Wohnung nie angenehm sind, können Ratten zahlreiche Krankheiten mit sich bringen, darunter die Maul- und Klauenseuche. Die Rattenpopulation in deutschen Kanalisationen – auch in Bottrop – gedeiht seit Jahren prächtig, weil zahllose Menschen Essensreste über die Toilette entsorgen, von denen sich die Tiere ernähren. Und je mehr Ratten in der Kanalisation leben, umso größer ist das Risiko, dass sie den Weg über die Abwasserleitungen in Wohnungen finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.